Wir sind erfolgreich umgezogen!

Liebe Patientinnen und liebe Patienten!

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen!

Die gastroenterologische Praxis ist umgezogen!

Sie finden uns im Gewerbegebiet  Königswinter Oberdollendorf.

 

Die Adresse lautet:

Im Mühlenbruch 12
53639 Königswinter (Dollendorf)

Telefon: 02223-90973-0

 

 

Unser Team stellt sich vor:

 

Herr Dr. med. Michael Vogt
Facharzt für Innere Medizin
Schwerpunkt Gastroenterologie
spricht englisch

 

Frau Daniela Kambeck
Medizinische Fachangestellte
Fachkunde Endoskopie
Fachkunde Hygiene
Sachkunde Nurse assisted propofole sedation

 

Frau Lilliana Falletta LoNardo
Medizinische Fachangestellte
Fachkunde Endoskopie
CED Fachkraft
Sachkunde Nurse assisted propofole sedation
spricht sehr gut italienisch

 

Frau Helena O'Rourke
Medizinische Fachangestellte
Nurse assisted propofole sedation
spricht englisch

 

Nicki Walter

Medizinische Fachangestellte
Spricht gut englisch

 

Jessica Maaßen
Auszubildende

 

Frau Ina Vogt
Abrechnungswesen
Buchhaltung
Personalwesen

 

Frau Katja Vogt

Buchhaltung
Teamschulung

 

Frau Elena Assenmacher
Reinigungskraft
spricht auch sehr gut russisch

 

 

 

 

Vorstellung

 

Berufliche Vita von Dr. med. Michael Vogt

Als Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt für Gastroenterologie bringe ich breite Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Inneren Medizin und Magen-Darm-Heilkunde in meine tägliche Praxis ein. Geprägt wurden diese Erfahrungen durch eine über 10 jährige breit ausgelegte klinische Ausbildung an verschiedenen Spezialabteilungen gefolgt von weiterer Ausbildung im ambulanten Sektor.

 

Die einzelnen Phasen meiner beruflichen und klinischen Ausbildung:

  1. 1985-1990: Studium der Humanmedizin an der Universität zu Heidelberg.
  2. Famulaturen unter anderem in Krakau (Polen: Chirurgie) und Warwick (England: Chirurgie und Innere Medizin) und am Städtischen Klinikum Braunschweig (Innere Medizin).
  3. 1991-1992: Praktisches Jahr an der Medizinischen Universitätsklinik in Heidelberg (Prof. Kommerell: Innere Medizin und Gastroenterologie; Prof. Kübler: Kardiologie) , an den Neurologischen Universitätskliniken Heidelberg (Prof. W. Hacke) und in Auckland (New Zealand: Urologie).
  4. Dissertation an der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg (1999).
  5. 1992-1994: Arzt im Praktikum an den Chirurgischen Kliniken der Universität Heidelberg (Prof. med. Chr. Herfarth) in den Abteilungen  Abdominalchirurgie, Proktologie damals schon mit dem Schwerpunkt Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sowie FAP. Dabei Studie mit Budenosid bei Crohnpatienten zur postoperativen Rezidivprophylaxe.
  6. 1994-2000: Ausbildung zum Internisten an den Städtischen Kliniken der Stadt Ludwgshafen am Rhein (Prof. med. J.F. Riemann: Innere Medizin, Gastroenterologie). Hier erfolgte schwerpunktmäßig der Großteil meiner gastroenterologischen Ausbildung (Endoskopie, Funktionsdiagnostik, Sonographie nach DEGUM, Proktologie, Stoffwechselerkrankungen, Diabetologie nach DDG, Onkologische und gastroenterologische Tagesklinik; Toxikologie, Intensivmedizin). Weiterhin arbeitete ich in der Abteilung für Kardiologie (Prof. med. J. Senges: Internistische Intensivmedizin und Kardiologie, Rettungsmedizin) und Abteilung für Rheumatologie, Diabetologie, Nephrologie und Hämatoonkologie (Prof. Brass).
  7. 1997-2000 immer wieder tätig im Diabetischen Schwerpunktzentrum des Klinikums Ludwigshafen (Schwangerschaftssdiabetes, Pumpentherapie, diabetisches Fuß-Syndrom. Schulungen für DM-2 und DM-1) mit Anerkennung der Zusatzbezeichnung Diabetologie nach DDG.
  8. 2000: Oberarzt am Evangelischen Krankenhaus Köln Weyertal (Dr. med. C. Benz: Innere Medizin, Gastroenterologie, Diabetologie)
  9. 2001: Gastroenterologenprüfung
  10. 2001-2003: Jobsharing als Gastroenterologe Praxis Lindstaedt/Bonn.
  11. 2004: Neuorientierung, Praxissuche, Erziehungsjahr für die Kinder.
  12. 2005: Praxisvertretungen und Arbeit im Waldkrankenhaus.
  13. 2006: Praxisgründung der Gastroenterologischen Praxis am Siebengebirge mit Aufbau eines neuen gastroenterologischen Schwerpunktes

Im Rahmen dieser Stationen war ich als wissenschaftlicher Assistent, als Facharzt und später auch als Oberarzt klinisch tätig. Es erfolgten einige nationale und internationale Publikationen, Vorträge vor Fachgesellschaften, später viele Arzt-Patienten-Vorträge (Thema Sprue, Papillenadenomen und Papillenkarzinomen, Diabetes, Darmkrebs, Vorsorge, Hepatitis, Gelbsucht usw.).

 

Aus dieser erworbenen breiten Kompetenz heraus, verbunden mit persönlicher Zuwendung, möchte ich meinen Patienten Fragen um Erkrankungen des Verdauungstraktes individuell beantworten und die Diagnostik in modernen Praxisräumen für den Patienten besonders angenehm gestalten.